Publishing Partner: Cambridge University Press CUP Extra Wiley-Blackwell Publisher Login
amazon logo
More Info


E-mail this page

Conference Information



Full Title: Quality Television: Zwischen Laudatio und In Memoriam

      
Short Title: QTV
Location: Saarbrücken, Germany
Start Date: 07-Nov-2014 - 08-Nov-2014
Contact: Markus Schleich
Meeting Email: click here to access email
Meeting URL: http://goo.gl/2inaFa
Meeting Description: Das Forschungsprojekt „Serial Narration on Television' und die Englische
Sprachwissenschaft laden zu einer interdisziplinären Konferenz ein, die vom
07. bis 08. November 2014 an der Universität des Saarlandes (Campus
Saarbrücken) stattfindet.

Schon seit 1996 wird in der Literatur- und Medientheorie mit dem Begriff
des Quality TV (QTV) gearbeitet, aber erst nach 1999 erschienen
Kritikerlieblinge wie The Sopranos und später The Wire, Mad Men und
Breaking Bad, die man heute als „not TV', also das „andere Fernsehen'
begreift. Die Termini „Quality TV' (THOMPSON), „Art TV' (MITTELL),
„Prestige TV' (HILL) oder „Auteur Series' (DREHER) erweisen sich als
interessante Denkanstöße, bleiben aber oftmals praxisfern und umfassen,
streng ausgelegt, einen Kanon von nur wenigen Serien. Diese Begriffe sind
dabei Teil einer Aufwertungs- bzw. Legitimationsstrategie, aber auch
Distinktions- und Ausschlusskriterien. In diesem Zusammenhang stellt sich
die Frage, was konkret aufgewertet und was ausgeschlossen wird. Dienen
diese Labels dazu, Fernsehserien aus dem nach wie vor mit Argwohn
betrachteten Feld der Unterhaltungs- und Populärkultur in ernstzunehmenden
Kunstdiskursen zu verorten und somit die Spreu (das Fernsehen) vom Weizen
(QTV) zu trennen? Oder wird damit das Medium Fernsehen in seiner Gänze
veredelt und seine Potenziale hervorgehoben? Welche sprachlichen und
inhaltlichen Merkmale sind in diesem Zusammenhang für eine Einordnung
maßgeblich und kennzeichnend?

Wir freuen uns auf eine Annäherung an die Thematik QTV sowohl aus
literaturwissenschaftlicher als auch sprachwissenschaftlicher Perspektive,
gerne auch mit einem interdisziplinären Ansatz.
Linguistic Subfield: Discourse Analysis; Ling & Literature; Pragmatics; Sociolinguistics; Text/Corpus Linguistics; Translation
LL Issue: 25.1736


Back
Calls and Conferences main page